Sie sind hier: Startseite / Mitmachen

Wie arbeiten wir? Wo kann man uns treffen?

Diese Seite gibt einen kurzen Einblick in die Organisationsstruktur der Piratenpartei. Sie zeigt auf, was für Treffen es gibt, welchem Zweck sie dienen und mit welchen Werkzeugen dabei und zwischen den Treffen gearbeitet werden kann.
In Leipzig treffen wir uns aller zwei Wochen donnerstags im Seminarraum der Villa Leipzig. Wann die Arbeitstreffen stattfinden, kannst du in unserem Kalender in Erfahrung bringen. Auf dem Arbeitstreffen besprechen wir Organisatorisches, Aktionen und Themen, die uns derzeit beschäftigen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich in der gemütlicher Runde in einer Kneipe zu treffen. Ansonsten finden an jedem Donnerstag, an dem kein Arbeitstreffen stattfindet, die Stammtische statt. Bei gutem Wetter treffen wir uns im Park und grillen, andernfalls finden wir uns in den schönsten Kneipen Leipzigs ein.

Pirat werden!

Du willst Mitglied werden? Dann findest hier unseren Mitgliedsantrag.

Wie gliedert sich die Piratenpartei? Was für Strukturen gibt es?


Die Struktur der Piratenpartei gliedert sich in Bundesverband, Landesverband, Bezirksverband, Kreisverband und Ortsverband.

    Neben diesen offiziellen Gliederungen gibt es weitere Strukturgebilde, welche organisatorischer oder thematischer Natur sein können. Zu nennen seien hier...

    Squads

    Squads sind längerfristige Gruppierungen, welche sich um einen internen Aufgabenbereich innerhalb der Piratenpartei kümmert (zum Beispiel Verwaltungsarbeiten, Blog- oder IT-Betreuung).

    Crews

    Crews sind lokale Gruppen von Piraten, welche sich längerfristig zusammenschließen um in einem regional begrenzten Raum Aktionen zu planen und durchzuführen.

    Arbeitsgruppen

    Arbeitsgruppen (AG) sind Gruppierungen, die längerfristig an einem inhaltlichen Thema arbeiten (zum Beispiel die AG Lokalpolitik).

      Arbeitskreise

      Arbeitskreise (AK) sind meist zeitlich begrenzte Zusammenschlüsse von Personen um auf ein bestimmtes, Inhaltliches Thema hinzuarbeiten (zum Beispiel die Ausarbeitung des Leipziger OBM Fragenkataloges).

      Was für Treffen gibt es und was wird dort gemacht?

        Es gibt es mehr oder wenig regelmäßige Treffen und Veranstaltungen. Alle haben unterschiedliche Schwerpunkte und sind im Normalfall für alle öffentlich.

        Parteitage

        Es gibt Bundes- (BPT), Landes (LPT) und Kreisparteitage (KPT). Sie dienen dem offiziellen beschließen von ausgearbeiteten Positionen, sowie der Wahl des Vorstandes.

        Arbeitstreffen

        Arbeitstreffen dienen zur internen Weiterbildung, sowie Organisation und Planung von Aktionen und Veranstaltungen. Um kennenzulernen, wie die Leipziger Piraten arbeiten, ist das Arbeitstreffen ein guter Anlaufpunkt. Fragen können im Anschluss beantwortet werden, doch wärend des Treffens gibt es meist eine feste Tagesordnung die abgearbeitet werden soll.

        Stammtische

        Stammtische sind eine ungezwungener Runde. Im gemütlichen Kreis und ohne eine Tagesordnung, kann sich hier über ein beliebiges Thema zu unterhalten werden. Sie finden meist in Parks, Kneipen oder Gaststätten statt.

        Plenum

        Plenen dienen dem Bearbeiten von speziellen Themenbereichen und ausarbeiten von möglichen Positionen, wie zum Beispiel Wirtschaft, Bildung, Kultur, moderne Demokratie oder auch Demografie.

          Womit arbeiten die Piraten?

          Eine detaillierte Beschreibung der Tools einschließlich Anleitungen wird in Kürze hier verlinkt.

          Mailingliste

          Die Mailingliste dient der Kommunikation, Verabredung von Treffen/Aktionen, Grundsatzdiskussionen und dem Verteilen von Veranstaltungstipps. Sie sind auf dreierlei Art und Weise erreichbar (alle drei Zugangsweisen sind in Echtzeit synchronisiert):
          1. Lesen und mitarbeiten (nach Anmeldung) im Forum.
          2. Als e-Mail abonnieren , das Abonnieren erfolgt durch Ausfüllen der Felder auf dieser Seite.
          3. Lesen und mitarbeiten per NNTP mit dem Server news.piratenpartei.de und der Gruppe pirates.de.region.sn.leipzig) (nach vorheriger Anmeldung im Forum)

            LQFB (Liquid feedback)

            LQFB ist ein Tool auf Landes- und Bundesebene zur Meinungsfindung und Vorbereitung von Beschlüssen. Das lesen ist für alle möglich, aber nur Mitglieder der Piratenpartei können mitentscheiden.

            adhocracy (in Arbeit)

            adhocracy ist ein ähnliches Werkzeug wie LQFB. Es dient auf Kreisebene der Meinungsfindung und Vorbereitung von Beschlüssen. Das adhocracy der Leipziger Piraten befindet sich in der Planungsphase.

            Pads

            Pads dienen der gemeinsamen dezentralen Texterstellung. Zur Verwendung wird auf www.piratenpad.de ein neues Pad angelegt und der Link geteilt. Alle können nun kollaborativ und gleichzeitig am selben Text mitarbeiten.